Yoga


 

…mehr als nur Bewegung


 

 

Yoga (Sanskrit: verbinden, vereinen, zusammenbringen) ist eine der
ältesten Lehren und Methoden (ca. 3500 Jahre alt), die es sich zum Ziel gemacht hat, Körper, Geist und Seele zu einer harmonischen Einheit zusammenzuführen.

 

Dadurch werden Sie lernen, Ihren Körper aktiver wahrzunehmen und mehr auf ihre Bedürfnisse zu hören und achtsam mit sich selbst umzugehen.


 

Meine Arbeit mit Ihnen –
Hatha Yoga


 

 

Während ursprünglich nur mit dem Geist gearbeitet wurde, erhielt der Körper erst mit der tantrischen Revolution (ca. 900 n.Chr.) die Bedeutung, die wir auch heute noch mit Yoga assoziieren.

 

Unter dem Namen Hatha Yoga (Ha = Sonne, tha = Mond) werden sämtliche Yoga-Stilrichtungen zusammengefasst, die mit dem physischen Körper arbeiten.

 

Hauptmerkmal dieser Yoga-Art ist die Kombination aus Bewegungsübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayamas) und Meditation. Der Körper wird kräftiger und geschmeidiger, gleichzeitig stellt sich seelische Ausgeglichenheit ein.


 

Lehre des Yoga


 

 

Die Lehre des Yoga geht davon aus, dass jeder Mensch durch auferlegte Gedankenmuster und Glaubenssätze daran gehindert wird, bewusst, reflektiert und selbstbestimmt zu handeln. Sich das bewusst zu machen ist Voraussetzung dafür, sich von innerem und äußerem Zwang zu befreien und danach ein proaktives, selbstbestimmtes Leben führen zu können.

 

Dieses Gedankengut ist zwar schon sehr alt, hat aber in unserer heutigen stressbeladenen, reizüberfluteten Zeit mehr Gültigkeit denn je.

 

Durch Yoga lernen wir, Zugang zu unserem Innersten, zu unseren Bedürfnissen, Wünschen und Zielen zu erhalten. Das Resultat ist ein Leben voll Achtsamkeit nicht nur uns selbst gegenüber, sondern auch gegenüber unseren Mitmenschen und der Umwelt.


 

„Mit Yoga möchte Ich Ihnen zeigen, ein aktives und zugleich entspanntes Leben zu führen als Voraussetzung für Zufriedenheit und Glück!“