Über mich


Mag. Elisabeth Daniel


 

 

Mein Weg zum Sport


 

Bewegung, Natur, sportliche Aktivitäten: Schon als Kind liebte ich es, in unserem Garten jeden Baum zu erklimmen (auch wenn damit Anrufe besorgter Nachbarn einhergingen…), ich liebte die vielfältigen Gerüche und Eindrücke der Natur, die jede Jahreszeit mit sich bringt, ich liebte unseren Schulweg in die Mariagrüner Volksschule in Graz, der vor allem in warmen Jahreszeiten zum Leidwesen unserer besorgten Mama von meinem Bruder und mir öfters ausgedehnt wurde, um Erkundungen aller Art durchzuführen.

Unser Vater ermöglichte es uns, sportlich aktiv zu sein: Skifahren, Schwimmen, Eislaufen, Tennis, Reiten. In der Schule kamen noch Geräteturnen und Leichtathletik hinzu.

 

Von der Bewegung zur Berufung


 

Diese Aktivitäten nahmen naturgemäß während der Jahre nach der Matura ab, da lange Zeit Studium und Familie im Vordergrund standen. Lediglich das Reiten auf meiner Stute Coco Chanel begleitete mich auch während dieser Zeit. Eine Erkrankung meines Pferdes erforderte dessen Umsiedlung und da ich auf Grund der Entfernung nun nur mehr 1-2 mal pro Woche zum Reiten kam, begann ich wieder zu schwimmen, bald darauf zu laufen und zu einem runden Geburtstag gönnte ich mir ein Rennrad: das Triathlonfieber hatte mich gepackt…

 

Von der Berufung zum Beruf


 

Privat einschneidende Veränderungen brachten mich zum Nachdenken und ich beschloss, meine Leidenschaft für Sport auch beruflich zu nützen. Das Ergebnis einiger Ausbildungen zwischen 2006 und 2015 ist die selbständige Tätigkeit als Lebensberaterin, Fitnesstrainerin und Seniorenaktivtrainerin, die ich Ihnen auf dieser Website vorstellen möchte.


„Ich würde mich darüber freuen, Ihnen meine Begeisterung für Bewegung und Naturerleben näherbringen zu können!“


 

Mein Weg
zur Lebensberaterin


 

Nach der Matura wollte ich ursprünglich Psychologie oder Soziologie studieren. Mein Vater, ein angesehener Notar aus Leidenschaft, konnte diesen Studienrichtungen nicht viel abgewinnen und da ich zum damaligen Zeitpunkt noch nicht das heutige Selbstbewusstsein besaß, schaffte er es, mich dazu zu überreden, mit dem Jusstudium zu beginnen.

 

Nach vielen Jahren leidenschaftslosen Studierens schloss ich dieses zwar ab, meine ursprünglichen Interessen waren aber noch nicht erloschen und so machte ich mich auf die Suche nach Ausbildungen in diese Richtungen. Zunächst besuchte ich den Ausbildungslehrgang zum/r Beratungslehrer/in für drogengefährdete Kinder und Jugendliche an der Pädagogischen Akademie in Graz. Danach die Ausbildung zur Lebensberaterin an der Steirischen Gesellschaft für Lebens- und Sozialberatung (SteiGLS) in Graz. Es dauerte dann noch einige Zeit, bis ich sämtliche Voraussetzungen für den Gewerbeschein erfüllt hatte, aber seit Mai 2015 bin ich nun als Lebensberaterin selbständig tätig.


„Ich habe Freude am Umgang mit Menschen und es ist mir ein Anliegen, Sie bei der Bewältigung von Problemsituationen, wie sie im Laufe eines Lebens in vielfältiger Art auftreten können, zu unterstützen.“


 

Meine Ausbildungen


 

  • 2016/17 – Ausbildung zur Yogalehrerin bei Yogawege Christine Stiessel
  • 2015/16 – Ausbildung zum Alphalauf-Coach an der Sportunion Steiermark
  • 2015 – Ausbildung smoveyADVANCED-TRAINER an der smoveyACADEMY
  • 2015 – Ausbildung zum Übungsleiter Schwimmen an der Sportunion Steiermark
  • 2014/15 – Diplomlehrgang Seniorenaktivtrainer am Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) Steiermark
  • 2014 – Diplomlehrgang Fitnesstrainer am Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) Steiermark
  • 2014 – Erhalt des Bescheides über das Vorliegen der individuellen Befähigung für das Gewerbe Lebens- und Sozialberatung gem. § 119 GewO 1994
  • 2005/06 – Ausbildung für systemische Beratung an der Steirischen Gesellschaft für Lebens- und Sozialberatung (SteiGLS) Graz
  • 2000 – Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens Universität Graz

 

Meine Weiterbildungen


 

  • 2017 – Achtwochenkurs MSC (Mindful Self Compassion = Achtsames Selbst Mitgefühl) nach Christopher Germer & Kristin Neff bei Christine Minixhofer, MSc
  • 2016 – Stressmanagement und Burnout-Prävention an der Europäischen Akademie für Logotherapie und Psychologie (EALP)
  • 2016 – Workshop für M.A.X. (Muscle-Activity-Excellence) an der Internationalen Fitness Akademie (IFAA)
  • 2016 – Workshop für Complex Core an der Sportunion Kärnten
  • 2006 – Fachlehrgang Trennung/Verlust (für Kinder in stürmischen Zeiten) durch den Bundesverein Rainbows