Seniorenaktiv-
training


 

Erhalten und fördern Sie Ihre


» körperliche und geistige Leistungsfähigkeit

» Selbstständigkeit

» Lebensfreude


bis ins hohe Alter!


 

 

Körperlicher und geistiger Abbau können (wissenschaftlich erwiesen) durch Training deutlich verlangsamt werden. Je früher man damit beginnt, desto besser.
Das Sprichwort: „Wer rastet, der rostet” bringt es auf den Punkt.

 

Auf dem Weg zu neuer und anhaltender Vitalität und Lebensfreude biete ich Ihnen:

 

  • Persönliches Bewegungstraining
    Individuelle Trainingsplanerstellung und Trainingsbegleitung
  • Bewegungstraining für Gruppen
    Gemeinsames Training in kleineren Gruppen. Termine gibt’s regelmäßig, Sie finden diese im Menü
    Seminare & Kurse
  • Gedächtnistraining
    Training des Gehirns bzw. Gedächtnisses um dem natürlichen Alterungsprozess entgegenzuwirken und Demenz vorzubeugen.

 

Vor allem im Hinblick auf die Zunahme demenzieller Erkrankungen wird die Kombination aus Bewegung und geistigen Übungen empfohlen.
Demenzprävention

 

Wann immer es geht, finden die Bewegungsprogramme in freier Natur statt. Im „Grünen” können wir uns am besten entspannen und die Mischung aus Farben, Geräuschen, Gerüchen, Licht und Luft lässt uns im wahrsten Sinne des Wortes aufblühen.

 

Auf Wunsch komme ich auch zu Ihnen nach Hause.


 

Chronologisches vs. biologisches Alter


 

Der natürliche Alterungsprozess lässt sich zwar nicht aufhalten, durch unseren Lebensstil jedoch deutlich verlangsamen. Dazu gehören: Eine ausgewogene Ernährung, mäßiger Alkoholkonsum, Verzicht auf Nikotin, ausreichend Schlaf, wenig Stress, eine positive Lebenseinstellung, lebenslange geistige Beschäftigung, die Pflege sozialer Kontakte und Freundschaften und eben – regelmäßige Bewegung.

 

Älteren sporttreibenden Menschen gelingt es, biologisch 10-20 Jahre jünger zu sein als Nichtsportler der gleichen Altersstufe. 20 Jahre lang 40 zu bleiben – wenn das keine ausreichende Motivation ist, sich sportlich zu betätigen!

 

Die bis heute einzige wissenschaftlich gesicherte Methode, den älteren Menschen biologisch jünger zu erhalten als seinem chronologischen Alter entspricht, ist körperliches Training.

 

Literaturempfehlung:

Hollmann Wildor, Strüder Heiko K., Sportmedizin – Grundlagen für körperliche Aktivität, Training und Präventivmedizin, 5. Auflage, 2009


 

Körperliches Training im Alter – warum?


 


Die positiven Auswirkungen von Bewegung bzw. sportlicher Betätigung auf Körper, Geist und Seele gelten natürlich auch im fortgeschrittenen Alter.

 

Lesen Sie die Hintergründe dazu auf meiner Seite
Warum Bewegung?

 

Das Argument „in meinem Alter bringt Bewegungstraining sowieso nichts mehr“ lasse ich nicht gelten. Es ist wissenschaftlich belegt, dass sowohl im Kraft- als auch im Ausdauerbereich enorme Entwicklung möglich ist, auch wenn erst im fortgeschrittenen Alter damit begonnen wird. Körperliche Fitness bis ins hohe Alter ist Voraussetzung dafür, möglichst lange selbstständig und unabhängig leben zu können.


„Mein besonderes Anliegen ist es, Menschen im fortgeschrittenen Alter zu Bewegung zu motivieren, um möglichst lange ein aktives und vitales Leben führen zu können!”


Die wichtigsten Ziele eines Gesundheitstrainings im fortgeschrittenen Alter sind die Erhaltung der

 

  • Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislaufsystems
  • Muskelmasse und Knochendichte
  • Stabilität der Sehnen und Bänder (Sturz- und Verletzungsprophylaxe)

 

Erreicht werden diese Ziele durch entsprechende Trainingsmethoden wie

 

  • Ausdauertraining
  • Kraftausdauertraining
  • Training der Beweglichkeit, Reaktions- und Gleichgewichtsfähigkeit

„Ich biete Ihnen nach vorheriger Feststellung Ihres Fitnesszustandes ein maßgeschneidertes Trainingsprogramm für Ihr Wohlbefinden bis ins hohe Alter!”


 

Gesund und fit
mit smovey


 

 

Bei den Bewegungsprogrammen mit Senioren verwende ich gerne smovey, mit denen Kräftigungs-, Ausdauer-, Koordinations- und Gleichgewichtsübungen effektiv durchgeführt werden können.

 

Sie werden aber nicht nur als Fitnessgerät eingesetzt. Immer mehr ÄrztInnen, TherapeutInnen und PhysiotherapeutInnen empfehlen das Training mit smovey, da es in vielen Fällen zu einer Verbesserung des Krankheitsbildes bei zahlreichen Erkrankungen sowohl orthopädischer als auch neurologischer Natur gekommen ist.

 

Ein weiterer wichtiger Faktor: smovey-Training macht Spaß!